Weitere Informationen

Text drucken

Fenster schließen

 
DATUM: Friday, 12.11.2010,  19:30 Uhr
ORT: Heinrich-Fries-Haus; Bahnhofstr. 13; Heilbronn

"Die Provence - Frankreich Teil 3"

Ilse Rieder von der "Domaine des Planes" in Roquebrune-sur Argens wird uns in dieses Traumland mit den wunderbaren mediterranen Weine führen.

 

                                                                    Die Provence


Die dritte Weinprobe zum Hauptthema „Frankreich“ sollte den Mitgliedern und Gästen der Weinbruderschaft Heilbronn e.V. die Weine der Provence nahe bringen. Die Provence, bekannt durch ihr mediterranes Klima und das helle Licht ist nicht nur als Urlaubsgebiet sehr beliebt, sondern bringt auch interessante Weine hervor. Ilse Rieder-Eberbach und ihr Sohn Olivier vom Weingut „Domaine des Planes“ in Roquebrune sur Argens präsentierten uns ein excellent ausgewähltes Sortiment aus den verschiedenen Regionen .
Die Provence ist in 5 verschiedene Weinregionen eingeteilt: Côteaux d’ Aix, Côteaux Varois, Bandol, Côte de Provence und le Bellet. Schon im 5 Jh. v. Chr. wurde Weinbau betrieben und nicht nur der gute König René förderte den Weinbau. Die Weine aus Bandol wurden schon im 18. Jh. bis zu den Antillen und nach China transportiert und Mitte des 19. Jh. wurden dort jährlich 80.000 Barriquefässer produziert. Seit 1941 ist Bandol als AOC-Appellation anerkannt.
„Aperitif-Wein“ war ein 2009er „Blanc de Blancs“ der Domaine des Planes , leicht, frisch und jung bevor ein feiner, fruchtiger 2009er „Cuvée Tradition“ von Château Virant die Probe eröffnete. Mineralischer dagegen wirkte der 2009er „Esprit de Blancs“ der Domaine du Loou. Der 2009erBlanc“ des renommierten Weingut Domaine de La Laidière (Bandol) ließ seine Herkunft von Terrassenlagen mit dichter Frucht und opulentem Abgang schmecken. Aus le Bellet, dem kleinsten Gebiet der Provence kam der 2008er „Blanc“ des Château de Bellet, bei dem jedoch die einjährige Lagerung im Barrique noch deutlich schmeckbar war. Letzter und sicherlich auch bester Weißwein war der 2009er „Cuvée Elégance“ der Domaine des Planes, der mineralisch in der Nase, fruchtig im Geschmack mit Pfirsich- und Mangotönen sehr gut schmeckte und beim Concours Agricole in Paris eine Goldmedaille erhalten hatte.
Die Provence ist vor allem bekannt durch ihre Roséweine und es gibt bereits ein Forschungszentrum für den An-und Ausbau dieser Rebsorte. Viele Weingüter stellen 85-90 % Rosé-Weine her . „Rosé“, so Ilse Rieder „wird mit den Augen getrunken“ und die 2009er „Cuvée Tradition“ von Château Virant lud mit ihrer schönen rosa Farbe und den feinen Fruchttönen geradezu zum Trinken ein. Klassisch in der Rebsortenzusammensetzung war der 2009er „Terre de Loou“, aus Grenache und Cinsault, ein sehr schöner Sommerwein. Etwas andere Farb- und Geschmacksnuancen wies der 2009er Rosé der Domaine de la Laidière auf. Durch die im Bandol typische Hauptsorte Mourvèdre wurde der Rotweincharakter deutlich erkennbar. Letzter Roséwein der Probe war der 2009er „Cuvée Admirable“ der Domaine des Planes, der floral im Duft, komplex im Geschmack und langanhaltend im Gaumen Tradition und Moderne vereinigte.
Im letzten Teil der Probe kamen die Rotweine zur Verkostung. Aus über 40 Jahre alten Reben ist der 2009er „Terre de Loou“ der Domaine du Loou, der noch jung wirkte und wohl noch lagern muss. Dichter und körperreicher dagegen war die 2009er “ Cuvée La Triade“ der Domaine des Planes, eines Weines, der, so Ilse Rieder, jeden Monat in seiner Ausprägung noch zulegt. Außergewöhnliche Rebsorten prägen den interessanten Charakter des 2008er Rouge von Château de Bellet; es sind dies Braquet, Folle Noir und die bekannte Grenache. Traditionell ist – wie schon der Name sagt – die 2007er „Cuvée Tradition“ von Château Virant aus Syrah, Carignan, Grenache und Cabernet Sauvignon gemacht und bringt einen dichten, voluminösen Wein mit reifer Frucht, Kaffee- und Schokoladentönen hervor. Etwas kantiger aufgrund der markanteren Tannine erscheint dagegen der 2007er Rouge der Domaine de La Laidière. Abschluss der Probe war die 2007er „Cuvée l’exception“ der Domaine des Planes, der dicht, vollmundig und im Geschmack mit reifen Früchten wohl jeden davon überzeugte, dass auch die Provence mit sehr guten Rotweinen aufwarten kann.

Ganz herzlichen Dank an Ilse Rieder-Eberbach und ihren Sohn Olivier für die wein-historischen Exkurse in die Anbaugebiete der Provence, die ausgezeichneten Weine (die Durchschnittsbewertung der15 angestellten Weine liegt bei 84,8/100 Punkten, was ein „Sehr gut“ beseutet) und die „Mitbringsel“von Ihrer Domaine des Planes.

November 2010

nach oben